Rainer´s Homepage
   Rainer´s Homepage

NORWEGEN - mit Hurtig Ruten von Bergen nach Kirkenes

vom 25. Januar - 04.Februar 2019

 

 

die Route der Hurtig - Postschiffe entlang der norwegischen Küste

 

Wegen der großen Nachfrage haben wir diese Reise bereits im Dezember 2017 gebucht!

Unsere Reiseroute sah so aus: Am 25.01. Fahrt nach Berlin. Übernachtung im Hotel Plovdiv (2,5 km vom Flughafen Schönefeld entfernt). Am 26.01. Flug von Bln. Schö-nefeld nach Oslo und anschließend von Oslo nach Bergen. Hier Einschiffung auf die MS Nordkapp (ja mit pp!). Sechs Nächte auf dem Schiff. Am 01.02. Ausschiffung in Kirkenes. Hier haben wir noch 3 Nächte im Hotel Scandic gebucht. Am 04.02. Rück-flug Kirkenes - Oslo / Oslo - Bln. Schönefeld / Zug nach Dresden.

mit Norwegian Airline Start in Bln. Schönefeld

über Oslo nach Bergen

Das hat auch fast alles funktioniert aber als wir in Bergen ankommen ist einer unserer beiden Koffer weg! Zum Service Protokoll ausfüllen das dauert! Inzwischen ist unser Transferbus zum Schiff natürlich auch längt abgefahren. Also warten wir auf den Nächsten der fährt 16:15 Uhr.

Auf dem Schiff erhalten wir zuerst eine Sicherheitseinweisung. Die Kabinen sind erst 18:30 Uhr bezugsbereit. Die MS Nordkapp ist ja heute Nachmittag (14:30 Uhr) erst in Bergen angekommen. Unsere Kabine (wir haben die billigste Kategorie ein Innenkabine Deck 3) finden wir geräumig und praktisch eingerichtet. Wir haben zwei Betten, einen kleinen runden Tisch, einen Schreibtisch mit Sessel einen Kleider-schrank und viele Ablageffächer. Das Bad ist klein aber völlig ausreichend. Ein Hauch von Wohnmobil. Kurz Abstellen unseres Koffers (wir haben ja nur noch einen!) gehen wir zum sehr guten Buffet und essen viel zu viel!

Hier lernen wir Amerikaner, Engländer, Australier kennen. Nach der Einweisung um 21:30 Uhr richten wir noch unsere Kabine ein und fallen müde in die Kojen. Die MS Nordkapp lichtet pünktlich 22:30 Uhr den Anker und und nimmt den Kurs nach Norden.

erste Bekanntschaft mit der MS Nordkapp

22:30 Uhr verlassen wir Bergen

Sonntag, der 27. Januar  07:30 Uhr geht es zum Frühstück. Wir haben hier Vollpension d. h. Früh und Mittags Buffet und Abends Dinner. Da wird serviert! Leider ist unsere Dinnerzeit erst 20:30 Uhr. Sehr spät aber nicht zu ändern! Das Essen ist sehr gut. Nur die Getränke sind viel zu teuer. Ein Bier 0,6 l kostet 10,90 € ! Aber zu allen Malzeiten kann man stilles Wasser trinken. Früh: Kaffee, Tee, Kakao, Saft. Es ist also auszuhalten.

Am Vormittag suchen wir im Internet (ich surfe mit einer Datenflatkarte von 1&1 für 1,99 € pro Tag) unseren verschollenen Koffer. Aber er steht noch unter "verschollen"!

Auf unsere Schiffsreise nach Kirkenes legt unser Postschiff in 32 Häfen an, transportiert Post, Waren, Autos und Menschen. Meißt sind die Zeiten zwischen Ankunft und Abfahrt nur 15 Minuten. Wir sind heute von 12 - 15 Uhr in Alesund.

Es ist also Landgang angesagt.

 

MS Nordkapp am Tag

Landgang in Alesund

in Alesund kann man viele

Jugendstiihäuser sehen

Die Jugendstilhäuser von Alesund sehen wir uns heute nur kurz an, denn wir müssen  verschiedene Dinge wie Zahnbürste, warme Mütze, Nachthemd etc. für Rosi einkaufen, denn im abhandengekommenen Koffer sind hauptsächlich Rosis Sachen. Da heute Sonntag ist haben nur die Sovenierläden geöffnet und die sind sehr, sehr teuer. Wir kaufen ein paar Dinge und 15 Uhr geht die Reise weiter.

so eine schöne Landschaft begleitet uns die nächsten sechs Tage

unser Lieblingsplatz am Fenster

immer wieder tolle Ausblicke

15 Uhr ist hier  Sonnenuntergang

Welch eine Freude! 18 Uhr klopft es an der Kabinentür und eine Dame von der Rezeption steht mit unserem vermißten Koffer vor der Tür! Rosi ist überglücklich!

Montag, der 28. Januar  Wir sind von 6 - 12 Uhr in Trondheim. Man kann auf dem Schiff (oder schon vorher zu Hause) Ausflüge buchen. Beispielsweise hier in Trondheim eine Stadtrundfahrt mit dem Bus und eine Fahrt mit der nördlichsten Strassenbahn der Welt. Mit dieser Bahn zur Endstation und zurück. Kostet 109.- € / Person! Das machen wir preiswerter! Wir laufen ca.2,5 km durch Trondhein dann erreichen wir die Endhaltestelle der Strassenbahn. Für 60 NOK (das sind 6 €!) fahren wir zu zweit die gesamte Strecke. 212.- € gespart!

Pünktlich 12 Uhr legt unser Postschiff ab. Mittagessen, etwas ruhen, Kartenspielen so vergeht der Rest des Tages.

am Kai in Trondheim

hier liegt auch das älteste Hurtigrutenschiff die MS Lofoten

Trondheim

2,5 km zu Fuß

zur nördlichsten Strassenbahn der Welt

narürlich auch von Innen

8,8 km ins tiefverschneite Umland

so sehen hier die Wartehäuschen aus

Dienstag, der 29. Januar  06:30 Uhr Aufstehen. Heute 07:25 Uhr überqueren wir den nördlichen Polarkreis. Ein Globus ist zur Markierung auf einer kleinen künstlichen Insel aufgestellt. Leider sind auf Deck 7 so viele Fotografen, dass ich das Überqueren nur duch eine seewasserverspritzte Scheibe sehen kann. Ein Foto ist nicht entstanden.

10 Uhr ist auf dem Oberdeck die Feier zur Polarkreisüberquerung. Ein Troll oder Neptun kommt persönlich und beglückt die Reisenden mit einer rießigen Kelle Eiswasser. Man sollte es nicht glauben die Leute stellen sich an um ihr Eis vermischt mit Wasser ins Genick zu bekommen. Ein winziger Schnaps wartet dann auf sie. Wer möchte, der kann sich zur Feier des Tages für 9,90 € ein Glas Sekt kaufen!

13 Uhr Halt in Bodo. Wir kaufen "Lettol" das ist ein norwegisches Leichtbier mit 2,4% für 1,95 € / 0,5 l.

15 Uhr Weiterfahrt. Mit an Bord sind drei oder vier "Expeditionsguide". Diese halten abends in unregelmäßigen Abständen kleine Vorträge. Heute 17 Uhr über allg. Ablauf. Zum abendlichen Dinner geht es heute vegetarisch zu. Nicht mein Fall! 23:30 Uhr fahren wir an den Trollfjord soll vom Schiff aus beleuchtet werden, aber alles verzögert sich. Wir gehen schlafen!

die Markierung des nördlichen Polarkreis

08:26 Begegnung mit MS Nordnorge

kurzer Halt in Ornes

ein kleiner Fischerort

die Feier zur nördlichen Polarkreisüber-querung

Neptun erscheint persönlich

es gibt eine grosse Kelle Eiswasser ins Genick

ihm bereitet es sichtlich vergnügen

bizzarre Landschaft

es sind auch zwei Whirlpools an Bord

Mittwoch, der 30. Januar Nach dem Frühstück sitzen wir auf unserem Stammplatz am Fenster und sehen uns die grandiose Landschaft an. Nach dem Mittagessen gegen 14:30 Uhr legt das Schiff in Tromsö an. Jetzt ist Laufen angesagt. Über eine lange Brücke (total vereister Fußweg nur mit Spikes begehbar) vorbei an der Eismeer-kathedrale gehen wir zur Seilbahn. Sie fährt uns in 4 Minuten (für 21 € / Person) auf den Storsteinen. Dieser ist 421 m ü.NN und von hier oben hat man einen spektakulären Ausblick auf Tromsö und die Fjordlandschaft. Auf dem Rückweg ein kurzer Blick in die Eismeerkathedrale, den Eintritt von 5.- € / Person sparen wir ein. Den Rückweg treten wir im Dunklen an. Wir sind 6,8 km gelaufen!

diese schöne Landschaft begleitet uns seit 4 Tagen

man kann sich nicht satt sehen

der Guide erklärt eine Königskrabbe

es wird jeden Tag etwas kälter

die Brücke in Tromsö

ein langer vereister Fußweg

mit der Seilbahn zum Storsteinen

ein toller Blick auf Tromsö

dunkler Rückweg mit viel Schnee

die Eismeerkathedrale

die Eingangsseite

die schön beleuchtete Rückseite

ein kurzer Blick nach Innen

noch 2,5 km bis "nach Hause"