Rainer´s Homepage
   Rainer´s Homepage

 Baltikum Litauen - Lettland - Estland und St. Petersburg

vom 30. Mai bis 5. Juli 2015

Unsere Reiseroute:
Dresden - Berlin - Insel Rügen (Dranske) - Lübeck - Kiel (von Kiel 22 Std. mit Fähre nach Klaipeda/Litauen, dann zum Treffpunkt nach Vente - NP Zemiatija - Riga - Tallin - Laagna - St. Petersburg - Laagna - Kloster Kuremäe - Aglona - Vilnius - Kaunas
Zurück:
Kaunas - Mikolajki (Masuren) - Warschau - Breslau (Camping Legnickie Pole) - Dresden

Mit HEKA-Mobilreisen fahren wir in diesem Jahr ins Baltikum. Im Nachhinein kann gesagt werden wir haben es nicht bereut HEKA ausgewählt zu haben. Wirklich eine tolle Reise mit vielen Erlebnissen und Eindrücken liegt hinter uns. Anna und Matthias unsere Reiseorganisatoren sind ein tolles Team. Während Anna im Hintergrund agiert könnte Matthias auch sein Geld als Entertainer verdienen. Immer gut gelaunt, nie um eine Antwort verlegen haben wir viel Spaß mit einander gehabt. Sein Motto: "ich kenne keine Probleme nur Lösungen" hat er immer erfüllt. Anna und Matthias haben keine Reiseleiter angestellt, denn alle Reisen werden von ihnen persönlich geführt. Wer das Bedürfnis hat kann mit ihm in "Kolonne" fahren, wir sind mehr Individualisten und sind größtenteils allein gefahren. Der Clou an seinem Wohnmobil führt er einen Anhänger mit. Mit diesem kann er kochen, braten, grillen und räuchern. Auch ein Bierzapfhahn ist vorhanden. Vorzüglich schmeckt sein Freibier, mehrmals für uns gegrilltes Schaschlik und frisch geräucherte Fische. Leckere Steaks und Bratwürste grillte er, auf seinem ausziehbaren Grill, für uns. Unsere Reisegruppe bestand aus 10 Mobilen (einschließlich Reiseleitung). Alle waren nette Reisepartner und verstanden sich gut. Zum Glück gab es weder Pannen noch Unfälle, alles verlief harmonisch und problemlos. Wir können HEKA Mobilreisen allen Interessenten empfehlen. Ein sehr solides kleines Reiseunternehmen. An dieser Stelle möchten wir Anna und Matthias noch einmal für diese schöne Reise danken.

Für Interessierte ob mit Wohnwagen oder Mobil hier ein Link zur Homepage von HEKA -Mobilreisen. Viele schöne Reisen sind hier gelistet!

HEKA MOBILREISEN mit Gourmet-Anhänger

Anna und Matthias unsere Reiseveranstalter

So, genug der Einführung. Wir fahren am Sonnabend dem 30. Mai gegen 11 Uhr in Dresden los. Als erste Station besuchen wir die Freundin von unserem Sohn Ivo in Berlin. Nach einem Spaziergang in Köpenik und einem Essen im Ratskeller setzen wir unsere Fahrt Richtung Rügen fort. 21 Uhr sind wir in Prenzlau. Hier auf dem riesigen Parkplatz vom "Toom Gartencenter" verbringen wir eine ruhige Nacht. Dranske erreichen wir mittags und beziehen den für uns reservierten Platz auf dem  Camp "Ostseeblick". Mit grillen, einem Ausflug nach Vitt und Nichtstun verbringen wir die nächsten drei Tage bei Ivo. Am Mittwoch nach dem Mittagessen machen wir uns wieder auf den Weg und fahren nach Lübeck. Mitten in der Stadt ein etwas enger Stellplatz aber zur Stadtbesichtigung bestens geeignet. Wir sehen uns die schöne Innenstadt an und erfreuen uns am  herrlichen Sonnenschein. Da wir erst abends, beim Studium der erhaltenen Informationen über Lübeck, auf das Holsten-Tor aufmerksam werden, statten wir ihm am nächsten Morgen einen Besuch ab. Schnell ein paar Fotos und dann Weiterfahrt nach Kiel. Hier startet heute Abend 20 Uhr unsere Fähre "Optima Seaways" nach Klaipeda (früher Memel). Im Ostuferhafen ist das Terminal von "DFDS Seaways" noch unbesetzt, also lassen wir das Womo stehen und fahren mit dem Bus in die Innenstdt. Wir sitzen in einem großen Biergarten zum Mittagessen (Bratkartoffeln mit Sauerfleisch), sehen uns ein riesiges Einkaufszentrum an und beobachten das Treiben an diesem sonnigen Nachmittag.

in Dranske "Ostseeblick" mit Insel Hiddensee

der Wohnmobilstellplatz in der Innenstadt von Lübeck

das Lübecker Rathaus

das Holsten-Tor

unsere Fähre: Optima Seaways

schmal und steil auf das Oberdeck (li.)

an Bord

Einfahrt im Hafen von Klaipeda

Nun noch 50 km über zum Teil "gewöhnungsbedürftige" Straßen und wir sind auf dem Campingplatz "Ventaine" in Vente unserem Treffpunkt angekommen. Das "Kennenlernen" ist in der Campingplatz-Gaststätte schon in vollem Gange. Wir sind die letzten Ankömmlinge. Matthias freut sich, dass nun alle da sind.

Am Sonnabend, dem 6. Juni beginnt unsere Reise.

Der weitere Verlauf ist in den folgenden Bildern chronologisch dargestellt.

unser Treffpunkt: Vente am Kurischen Haff

Anna im fahrenden Restaurant

mit dem Boot fahren wir auf die Kurische Nehrung

der kleine Ort Nida auf der Nehrung

die baltische Sahara

das Thomas Mann Haus in Nida

im Zemiatija Nationalpark

ehemalige Raketenabschußrampe heute unser Camp

Matthias hat Schaschlik gegrillt

gemeinsames Essen

am Berg der Kreuze

Imbiss zur Mittagszeit

Citycamp in Riga

Blick über die Düna auf Riga

ein ganzer Stadtteil nur Jugendstil Häuser

eine Fasade schöner als die Andere

man kann sich gar nicht sattsehen

das bekannte Schwarzhäupterhaus

in den sog. Zeppelinhallen: der Fischmarkt

der Gemüsemarkt

im Jachthafen von Tallin Treffen mit Helga + Udo

Kreuzfahrschiffe vor der Skyline von Tallin

über den Dächern der estnischen Hauptstadt

der Rathausplatz

auf dem Domberg: Alexander-Newski-Kathedrale

enge Gasse an der Stadtmauer

in Laagna 15 km vor der russischen Grenze

gemeinsames Essen

Grenze Narva (Estland) - Ivangorod (Russland)

unsere 10 Mobile auf einem Parkplatz in Russland

Ankunft in St. Petersburg

unser Campingplatz im Grünen

Sekt zu Rosi´s Geburtstag

dann mit der Metro in die City

Tragflächenboot zum Petershof

das große Palais

überall Wasserspiele

und viele goldene Kuppeln

schöne, saubere und gepflegte Parkanlagen

Spaß mit überraschenden Fontainen

die Geburtstagsfeier am Abend

Rosi das Geburtstagskind und ich